Für jedes Kind ein Bäumchen – Wir setzen ein Zeichen

Christian Ehetreiber, BGMin Waltraud Walch, BGM Siegfried Nagl und die Kinder der VS Baiern kurz vor dem Pflanzen

 

Am 1. Oktober 2020 haben die SchülerInnen der Volksschulen Baiern Graz und Dobl ein Zeichen für Diversität, Umwelt- und Klimaschutz gesetzt. Geleitet von der ARGE Jugend und mit tatkräftiger Unterstützung des Bürgermeisters Siegfried Nagl und der Bürgermeisterin Waltraud Walch pflanzten die Kinder der VS Baiern über 70 Bäumchen – je ein Bäumchen für sich selbst und für die Partnerkinder der VS Dobl. Die SchülerInnen konnten beim Setzen ihres persönlichen Bäumchens aus 5 verschiedenen Baumarten wählen. Damit soll gezeigt werden: So wie die Natur Biodiversität braucht, um zu gedeihen, braucht auch die steirische Gesellschaft Menschen mit den diversesten Biografien, um kreativ und innovativ aufzublühen.

Hier der Link zum Kurzfilm: https://www.youtube.com/watch?v=6B3bldk-tU0&feature=youtu.be&ab_channel=ArgeJugend

 

BGM Siegfried Nagl beim Verteilen der Bäumchen an die SchülerInnen der VS Baiern

 

Von der Idee zum innovativen Projekt

 „Jedes Kind könnte doch ein Bäumchen pflanzen! Doch woher kriegen wir 79 Bäumchen, ein passendes Grundstück und die Genehmigung für diese schöne Idee?,“ lautete die Frage der LehrerInnen an die ARGE Jugend, die sogleich 19 Bäumchen stiftete und eine höfliche Anfrage um Unterstützung an das Bürgermeisteramt der Stadt Graz richtete. Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl erklärte sich sofort bereit, 60 weitere Bäumchen für diese Aktion zur Verfügung zu stellen, die auf dem GBG-Grundstück Hohenrain in Graz-St. Peter von den Kindern gepflanzt werden konnten. Somit wurde aus einer Idee ein gemeindeübergreifendes Umwelt- und Diversitätsprojekt, welches wir unter Einhaltung eines eigens entwickelten Corona-Sicherheitskonzeptes durchführen durften.

 

BGMin Waltraud Walch, Christian Ehetreiber und zwei Schüler der VS Baiern setzen die ersten Bäumchen ein

 

Nachdem die Volksschule Baiern und die Ehrengäste eingetroffen waren, führten Christian Ehetreiber, Bürgermeister Siegfried Nagl und Bürgermeisterin Waltraud Walch die Kinder in die Bedeutung von Bäumen für eine intakte Umwelt ein. Danach machten sich die SchülerInnen in Kleingruppen ans Bäumchenpflanzen. Über 70 Bäumchen fünf verschiedener Baumarten – Weißtannen, Vogelkirschen, Bergahorn, Steileichen und Traubeneichen – haben die Kinder gesetzt, denn Vielfalt bringt nicht nur unsere Gesellschaft, sondern auch unsere Natur zum Aufblühen. 

 

Neben dem Bäumchenpflanzen lernten die SchülerInnen vieles über die Umwelt und den Klimaschutz

In Kleingruppen lauschten die SchülerInnen interessiert den Kurzvorträgen

 

Doch damit nicht genug: In spannenden Kleingruppen-Stationen erarbeiteten die SchülerInnen, was ihr Bäumchen bewirkt, wie die Photosynthese funktioniert, was der Klimawandel ist und wie sie selbst zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen können. Dabei machten die 8.- bis 11.-Jährigen ihre Pionierrolle im Umweltschutz klar und deutlich: Während die Erwachsenen das Wort Klimawandel als stetigen Anstieg der Temperatur auf unserem Planeten verstanden, drehten die Kinder das gleich um und meinten: „Naja, man kann das Klima ja auch in die andere Richtung wandeln, sodass es eben nicht mehr wärmer wird.“

 

Das Projekt und die Arbeit der SchülerInnen wurden mitten im Wald verewigt

 

Zum krönenden Abschluss stellten die SchülerInnen gemeinsam mit den Arbeitern der GBG eine Widmungstafel auf, welche verewigt, dass diese Bäumchen von ihnen gesetzt wurden. Auch in einem, zwei oder zwanzig Jahren können die SchülerInnen mit ihren Eltern, Verwandten und FreundInnen den Wald in Hohenrain besuchen, um zu beobachten, wie die noch 30cm-hohen Bäumchen mit der Zeit über sie hinauswachsen werden.

 

Eine/r für alle, alle für eine/n.

Diesem Motto folgten die SchülerInnen der VS Baiern beim Bäumepflanzen. Wir waren mindestens ebenso traurig wie die Kinder der VS Dobl-Zwaring, dass ein bedauerlicher Covid-19-Fall in letzter Minute die Teilnahme an der schulübergreifende Aktivität des Bäumchenpflanzens für die Zukunft verhindert hat. Deshalb sorgten die Bürgermeisterin von Dobl-Zwaring Waltraud Walch und die Kinder der VS Baiern dafür, dass trotz ihrer Abwesenheit, auch für jedes Kind der VS Dobl ein Bäumchen gepflanzt wurde. Das ist das Schöne an Partnerschaften wie sie im Projekt “Wir sind Region“ gelebt werden: Wenn man selbst nicht kann, springt jemand für einen ein. Darum hat auch jedes Kind der VS Dobl sein persönliches Bäumchen in Hohenrain und kann es jederzeit besuchen kommen. Im Zeichen der Verbundenheit mit der Partnerschule VS Baiern hat Frau Bürgermeisterin Walch außerdem sechs Bäumchen für die Kinder der VS Dobl-Zwaring mit auf den Weg genommen, damit die VS Dobl – nach Ende der Quarantäne – diese sechs Bäumchen setzen kann.

Dafür dass das tolle Projekt „Bäuchen pflanzen für unsere Zukunft“ so erfolgreich stattfinden konnte, danken wir den SchülerInnen der Volksschule Baiern Graz fürs Setzen der Bäumchen, den Volksschulen Baiern Graz und Dobl für die schöne Idee, dem Bürgermeister Siegfried Nagl und der Bürgermeisterin Waltraud Walch für die tatkräftige Unterstützung, den WaldpädagogInnen und Forstarbeitern der GBG Gebäude- und Baumanagement Graz GmbH für die Projektbegleitung, dem Bürgermeisteramt der Stadt Graz für die Stiftung der Bäume sowie den Projektförderern von „Wir sind Region“.

 

Mit selbstgebastelten Plakaten lernten die SchülerInnen, warum es so wichtig ist, Bäumchen zu pflanzen

 

Zusammen über das Projekt hinauswachsen

Liebe Kinder, die ARGE Jugend wünscht euch, dass ihr euch in einigen Jahren an diesen 1. Oktober 2020 erinnern möget, an dem ihr euer Bäumchen hier in Graz gepflanzt habt. Besucht eure Bäumchen bei Gelegenheit, fotografiert sie, macht euch ein schönes Baumalbum, und freut euch, wenn eure Bäume jedes Jahr größer werden und himmelwärts wachsen.

Damit diese tolle Erfahrung auch von anderen SchülerInnen weitergetragen werden kann, wird die ARGE Jugend zukünftig vermehrt Workshop-Angebote zum Thema „Wald erleben“ anbieten. Wir freuen uns auf weitere Wald-Projekte mit steirischen Schulen!

 

Medienartikel und Weiterführendes Material:

Live dabei beim Bäumchenpflanzen: Unser Kurzfilm zum Projekt: https://www.youtube.com/watch?v=6B3bldk-tU0&feature=youtu.be&ab_channel=ArgeJugend

 

Unser Projekt „Bäumchenpflanzen für unsere Zukunft“ ist in der Kleinen Zeitung: https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5875716/In-Hohenrain_Baeume-setzen-gegen-Rassismus [Veröffentlicht: 1.10.2020; Zugriff: 8.10.2020]

 

Geschäftsführer der ARGE Jugend Christian Ehetreiber übermittelt seine ganz persönlichen Reminiszenzen aus seiner Kindheit zum Thema “Pflanzen von Bäumen”, um die lebensprägende Bedeutung des Bäumepflanzens aufzugreifen. Vielleicht lässt sich das Thema auch im Unterricht in ganz persönlicher Form mit den Augen der Kinder thematisieren?

https://issuu.com/arge_jugend/docs/2020_09_30_b_ume_erz_hlen_geschichten.docx

 

 

Bilder: © ARGE Jugend



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.