Vielfalt in der Kunst entdecken

Im Rahmen des Schulprojektes “Wir sind Graz 2.0” fanden sich am 15. Dezember 2016 voller Vorfreude die 4. Klassen der Volksschulen Viktor Kaplan und Schönau im Karmeliterhof ein.

bild2

Hochkonzentriert und sichtlich motiviert versucht hier ein Schüler die zuvor gewonnenen Eindrücke aus dem Besuch im Bruseum künstlerisch umzusetzen.

 

Zuvor hatten sich die beiden Partnerschulen auf Spurensuche in Graz begeben, in der sie der Frage nachgingen, welche Kunstrichtungen durch welche Nationen überhaupt nach Graz gebracht worden waren. Dazu statteten sie dem Bruseum im Joanneumsviertel, benannt nach dem weltbekannten steirischen Künstler Günther Brus, einen Besuch ab.

bild3aHier versucht sich eine Schülerin im Umgang mit Edding Stiften. Interessanterweise waren Naturmotive wie zB. Katzen, Schmetterlinge, Vögel oder Bäume am begehrtesten, und so wurden diese entsprechend oft umgesetzt.

 

Unter dem geschulten Auge von Frau Nathalie Freidorfer durften die SchülerInnen dann endlich die Gelegenheit beim Schopf packen und eigene Kunstwerke gestalten. Dabei blitzte so manches Talent auf und es konnten unzähligen Eindrücke auf sehr kreative Art umgesetzt werden.

Ein Video zu der kurzweiligen und kreativen Veranstaltung finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=GnzRM5DY_Gg&feature=youtu.be



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.