Mama – ich verreise mit meiner Klasse in eine andere Schule…

Diesen Satz wird man in den nächsten Wochen öfters in Grazer Familien hören. Die Weltreisen in Graz sind bereits in vollem Gang. Am Integrationsprojekt Wir sind Grazbeteiligen sich in diesem Schuljahr 14 Volksschulen, sieben Schulpartnerschaften entdecken ein ausgewähltes Thema. Über das Schuljahr verteilt reisen die Kinder mehrmals in die andere Schule und arbeiten gemeinsam am Projekt. Die Kinder lernen sich auch in verschiedenen Rollen kennen. Einmal müssen sie als GastgeberInnen ihre Partnerkinder mit der neuen Umgebung vertraut machen. An anderen Tagen dürfen sie sich als Gäste über die vorbereitete Jause und auf das Programm der Partnerschule freuen.

Das erste Kennenlernen organisiert der Postfuchs
Die Kinder stimmen sich stets auf die Austauschtage ein und tauschen im Vorfeld Briefe und Fotos aus, so steigert sich die Freude auf die Tage in der neuen Schule. Gleichzeitig erlernen sie auch die Kunst des Briefeschreibens in der Praxis.

Eine Straßenbahnfahrt durch Graz ermöglicht das Kennenlernen eines neuen Umfelds
Schulen unterschiedlichster Grazer Stadtbezirke arbeiten in diesem Schuljahr zusammen und beziehen auch das Umfeld mit ein. Auf diese Weise lernen sie das vielfältige Graz in der Praxis und durch die Projektarbeit kennen. Die Volksschulen Algersdorf und Mariagrün entdecken in Graz die Vielfalt an Religionen.

Islam KennenlernenDie Kinder lernen spielerisch verschiedene Religonen kennen

Die SchülerInnen der Volksschulen Bertha von Suttner und Peter Rosegger kochen nach vielfältigen kulinarischen Rezepten und werden ihre Ergebnisse auch mit der Kamera festhalten. Welche Spuren unterschiedlichster Ethnien finden wir in der Grazer Kunstgeschichte – diese Frage stellen sich die Schulen Geidorf und Triester. Getanzt und gesungen zu unterschiedlichen Rhythmen und Texten wird in den Schulen Brockmann und Murfeld, die Kinder der Volksschulen Ferdinandeum und Neufeld begeben sich auf eine kulturgeschichtliche Spurensuche und entdecken die verschiedensten Feste einzelner Länder.Das Kinderbuch „Irgendwie anders“ bearbeiten die Schulen Puntigam und St. Veit durch ein gemeinsames Improvisationstheater. Den Grazer Stadtplan gestalten die Kinder der Schulen Viktor Kaplan und Schönau neu, sie verzeichnen in den jeweiligen Bezirken Lebensmittelgeschäfte, Märkte und Gaststätten verschiedenster Kulturen und laden zu einem kulinarischen Stadtrundgang ein – Mahlzeit!

jause

Gemeinsam wird die Jause zubereitet

 

Eine kleine Programmvorschau zu unseren vielfältigen Vorhaben bietet auch ein Video.

Weitere Fotos zu vergangenen Weltreisen finden Sie hier



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.