Mehrsprachigkeit in Kapfenberg – das Wohnzimmer Steiermark gastierte im Haus der Begegnung

Die Stadtgemeinde Kapfenberg ist die mittlerweile 8. Station unserer Wanderausstellung “Wohnzimmer Steiermark. zusammen. vielfalt. leben.”! Auch hier begegneten wir zahlreichen interessierten Menschen vor Ort, die sich beim Ausstellungsbesuch und durch viele, viele spannende Gespräche gemeinsam mit uns auf das Thema “Vielfalt” einließen.

Unsere kleinen Gäste haben sichtlich Spaß beim Eintrag ins digitale Gästebuch!

Unsere kleinen Gäste haben sichtlich Spaß beim Eintrag ins digitale Gästebuch!

Unsere Gastgeber aus Kapfenberg setzten ihren  besonderen Schwerpunkt auf “Mehrsprachigkeit = Vielfalt von Sprachen von Kindesbeinen an”. Ganz in diesem Sinne bereicherten zahlreiche Kinder unsere Ausstellung und füllten diese mit Leben. Die erfolgreiche Ausstellung im Haus der Begegnung Schirmitzbühel kürten wir mit einem Festakt am 16.10., bei dem die BesucherInnen ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm erwartete. Neben der grandiosen Unterhaltung durch die bekannte Band “Mundwerk” des Pius-Institutes Bruck an der Mur gab es besondere Unterhaltung für Kinder in Form von Märchenerzählerinnen, die uns in die Welt der interkulturellen Fabeln und Geschichten entführten.

Bürgermeister Ing. Wegscheider inmitten der zahlreichen Kinder und Jugendlichen

Bürgermeister Ing. Wegscheider inmitten der zahlreichen Kinder und Jugendlichen

Als Ehrengäste durften wir Herrn Bürgermeister Ing. Wegscheider, die Koordinatorin vor Ort und der “gute Geist” hinter dem Ausstellungsort Monika Vukelic-Auer, MBA, LABG Maria Fischer in Vertretung für LRin Dr.in Bettina Vollath sowie Sozialstadträtin Gabriele Kandlbauer sowie zahlreiche VertreterInnen aus dem Schulwesen, Jugend- und Sozialeinrichtungen und Presse begrüßen.

Unseren Clip zum Festakt findet ihr hier unter folgendem YouTube Link:

 

B.A.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.