Der Westen wacht auf und bekämpft den radikalen Islamismus

But if you want money for people with minds that hate,

all I can tell you is brother you have to wait!

The Beatles, Revolution

Die westlichen Alliierten sind aufgewacht, um dem fanatischen Islamismus mit allen politischen, infrastrukturellen und militärischen Mitteln entgegenzutreten. Wir unterstützen als Friedens- und Menschenrechtseinrichtung die Bildung eines breiten Bündnisses gegen den alptraumartigen Terror der IS wie auch gegen alle anderen islamistischen Terrorvereinigungen wie Hamas, Al Kaida, Boko Haram oder Taliban, da diese Gewalttäter und Menschenschlächter aktuell die größte Bedrohung für unsere Errungenschaften einer demokratischen, menschenrechtsbasierten und friedlichen Weltordnung sind.

http://orf.at/stories/2244542/2244543/

Keine Akzeptanz von Gewalt, Terror, Massenmord und sympathisierenden Hasspredigern

Wir – die überparteiliche ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus – akzeptieren keine Ermordungen Andersgläubiger, keine Hinrichtungen von Journalisten vor laufender Kamera, keine Todesdrohungen und Vernichtungswünsche an den Staat Israel, dem wir im Geiste der Völkerverständigung solidarisch, aber freilich auch im Geiste wechselseitiger Kritik verbunden sind. Wir dulden keine brennenden israelischen oder amerikanischen Flaggen im propagandistisch aufgepeitschten Mob von islamistischen Gewalttätern, keine unter dem Tarnmantel von „Friedensdemonstrationen“ auf Europa und die USA überschwappende antiisraelische, antisemitische und antiamerikanische Propaganda von Hasspredigern und Terrorismussympathisanten! Wir akzeptieren nicht widerspruchslos eine dem intellektuellen Elfenbeinturm entströmende Verniedlichung, Euphemisierung, Relativierung und Umdeutung des politischen Islamismus zum heroischen Widerstandskampf, der von zu vielen westlichen „Intellektuellen“ seit 9/11 mit befremdlicher Leidenschaft, mit unverhohlener Schadenfreude – Motto: den Amis und Israelis eins drüberziehen! – adoriert wird. Wir leisten politischen Widerstand gegen die widerwärtige und menschenfeindliche Melange jenes überzeitlichen Antisemitismus und Antiamerikanismus, der sich aus trübsten islamistischen, linksextremen und rechtsextremen Quellen speist.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/nicht-dummstellen-die-migrantischen-wurzeln-des-neuen-antisemitismus-13065014.html

Keine Gewalt gegenüber Musliminnen und Muslimen!

Wie wir keine Gewalt gegen ChristInnen, Jüdinnen und Juden, gegenüber allen anderen Konfessionen und gegenüber Konfessionsfreien hinnehmen, so akzeptieren wir auch keine Gewalt gegenüber Musliminnen und Muslimen, keine Gleichsetzung des Islam als heterogene Weltreligion mit dem menschenverachtenden radikalen Islamismus. Wir sind solidarisch mit all jenen Musliminnen und Muslimen in Europa, welche die europäische Rechtsordnung, das Existenzrecht des Staates Israel und eine auf diplomatischem Weg auszuverhandelnde Lösung des Nahostkonfliktes anstreben und auf alle Formen von Gewalt und Terror verzichten!

http://www.tt.com/home/8859987-91/is—iggi%C3%B6-appell-gegen-jihadistischen-terror.csp

75 Jahre nach dem 1.9.1939: Nulltoleranz gegenüber radikalem Fundamentalismus

Vor genau 75 Jahren – am 1.9.1939 – stand der Westen vor einer noch größeren Bedrohung, vor der Hegemonie der rassistischen, antidemokratischen, antisemitischen und antisozialistischen Militärmaschinerie des deutschen NSDAP-Staates. Der Westen versuchte damals im Geiste gut gemeinter, jedoch fataler Fehleinschätzung das Hitlerregime zu lange mit Appeasement-Politik zu zähmen. Nicht einmal ein Jahr nach Kriegsbeginn herrschten die Nazi-Blitzkrieger von Paris bis Warschau und waren bis Stalingrad 1942/43 kaum zu stoppen. Sir Winston Churchill erkannte damals glasklar, dass das Naziregime nicht mit politischen, sondern nur mit dem zu allem entschlossenen militärischen Handeln der Alliierten zu besiegen ist. Churchills glasklarer politischer Blick und die mutige Entschlossenheit der 4 Alliierten – Großbritannien, USA, Sowjetunion und Frankreich – gehören zu den bleibenden Lehren der Weltgeschichte, wie mit totalitären Systemen umzugehen ist.

Hasspredigertum an steirischen Schulen? Wir werden wachsam sein!

Als Einrichtung der Demokratie- und Menschenrechtsbildung werden wir in Anbetracht der zahlreichen Infiltrations- und Beeinflussungsversuche islamistischer Sympathisanten auch in Österreich und in der Steiermark sehr, sehr wachsam bleiben! Wir werden nicht im Geiste einer fahrlässigen Laissez-Faire-Haltung, die nur den islamistischen wie auch den rechtspopulistischen Hasspredigern nützt, islamistische Aktivitäten an Schulen und in anderen öffentlichen Institutionen einfach übersehen, ignorieren, schön reden oder bagatellisieren! In Zusammenarbeit mit der Exekutive, der Justiz, den Schulbehörden, aufmerksamen LehrerInnen, kritischen Medien und der Zivilgesellschaft werden wir der Verbreitung islamistischer Propaganda offen und beherzt entgegentreten.

http://www.krone.at/Oesterreich/Kurz_zur_Krone_Staat_muss_Flagge_zeigen-Gegen_Dschihadismus-Story-418255


Dabei hoffen wir freilich u.a. auch auf die tatkräftige Unterstützung jener Musliminnen und Muslime, die sich vom radikalen Islamismus klar distanzieren, zur europäischen Rechtsstaatlichkeit und zum Existenzrecht des Staates Israel ohne Wenn und Aber bekennen, gerade wenn sie für das berechtigte Anliegen eines freien Palästinenserstaates, der mit Israel in Frieden leben will, eintreten. Christian E.

 In diesem Zusammenhang möchten wir auch auf unser Facebook-Posting und zwei sehr interessante Stellungnahmen, zu finden auf unserer ISSUU-Seite, hinweisen sowie auf folgenden Artikel http://kurier.at/chronik/oberoesterreich/israelfreundliche-kommentare-journalist-mit-mord-bedroht/81.552.422!

Weiterführende Links zum Thema mit herzlichem Dank an unseren Projektpartner Albert Kaufmann!

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/nicht-dummstellen-die-migrantischen-wurzeln-des-neuen-antisemitismus-13065014.html

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/3859571/Gruner-Donmez-fordert-Verbotsgesetz-fur-Islamismus

http://www.nzz.ch/wirtschaft/spieltheorie-und-gazakonflikt-1.18368530

http://kurier.at/politik/ausland/hamed-abdel-samad-faschistischer-islam-herr-ueber-leben-und-tod/81.207.850

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-07/knobloch-juden-wuppertal-synagoge

http://science.orf.at/stories/1743345/

http://tvthek.orf.at/program/ZIB-2/1211/ZIB-2/8256722/Schaltung-Gaza-und-Tel-Aviv-Diskussion-ueber-Nahost-Konflit/8256725

http://m.heute.at/news/politik/art23660,1047905

http://www.youtube.com/watch?v=K77o1iCSTU0

http://orf.at/stories/2240348/2236994/

http://kurier.at/politik/ausland/man-geniert-sich-derzeit-nur-ein-muslim-zu-sein/81.758.975

http://www.krone.at/Oesterreich/Kurz_zur_Krone_Staat_muss_Flagge_zeigen-Gegen_Dschihadismus-Story-418255

http://www.vol.at/islamischer-staat-hat-nichts-mit-dem-islam-zu-tun/4073029

http://www.tt.com/home/8859987-91/is—iggi%C3%B6-appell-gegen-jihadistischen-terror.csp

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3711198/schamanen-untergraben-einsatz-fuer-gerechte-loehne.story;jsessionid=FD33FAD52BFFA64F39515ADFACD051A6.p3

 



2 Antworten auf Der Westen wacht auf und bekämpft den radikalen Islamismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.