hEUte informieren! Fragen und Antworten zur Europawahl (EU-Wahl: Nr. 2/2014)

Du darfst schon wählen, weißt aber nicht, was die Europawahlen sind, wer gewählt wird und inwiefern dich das überhaupt betrifft. Die ARGE Jugend hat für dich die wichtigsten Infos und links gesammelt.

 

Was ist die EU Wahl?
Bei der Europawahl 2014 wird von wahlberechigten EU-Bürgern und Bürgerinnen das Europäische Parlament für die nächsten fünf Jahre gewählt. Wie jeder Staat Aufgaben zu erfüllen hat, beispielsweise Gesetze zu verabschieden und zu sanktionieren oder das Haushaltsbudget zu verwalten, so erledigt dies für die EU dieses Europäische Parlament. Jeder Staat der EU sendet hierfür nach einer demokratischen Direktwahl, eben dieser EU-Wahl, Abgeordnete in das Parlament, welche die Interessen ihres Landes sowie jene der EU vertreten.

Wer wird gewählt?
Bei der Europawahl 2014 werden Personen beziehungsweise Parteien gewählt, wohingegen Personen auch unabhängig von bestimmten politischen Institutionen antreten dürfen. Als Wählerin oder Wähler kann man einer Kandidatin oder einem Kandidaten aus verschiedenen Listen die eigene Stimme geben. Zusätzlich können auch Vorzugsstimmen vergeben werden, um den oder die Wunschkanditaten/in vorreihen zu können. In Österreich können nur Personen gewählt werden, die dann für Österreich ins Europäische Parlament gesandt werden, nicht aber KandidatInnen aus anderen Europäischen Listen.

 

Wie wird gewählt?
In Österreich wird am Sonntag, dem 25.05.2014, gewählt. Diese Wahl wird wie auch Gemeinderats- oder Nationalratswahlen eine persönliche und geheime Wahl sein, bei der man in dem zugeteilten Wahllokal, durch Ankreuzen der Person/Partei auf einem Stimmzettel, die persönliche Präferenz angibt. Auch eine Briefwahl ist möglich, sollte schon vorab bekannt sein, dass eine Teilnahme am Wahltag nicht möglich ist.

 Welche Themenbereiche sind gerade aktuell in der EU-Debatte?
Zur Zeit gibt es ein paar brisante politische Diskussionen, die jede/n in Europa lebenden in irgendeiner Art und Weise beeinflussen beziehungsweise betreffen wie beispielsweise

– (Jugend-) Arbeitslosigkeit
– Wirtschaft (-skrise)
– Datenschutz
– Außenpolitik und -beziehungen.

Auch wenn in Österreich scheinbar keine prekären Verhältnisse herrschen, sollte dennoch über gesamteuropäische Lösungen nachgedacht werden, damit in Zukunft alle EU-BürgerInnen in einem sozialen, ökonomischen und nachhaltigem Europa leben können. Mehr über diese wichtigen Inhalte zur EU-Wahl wird in den nächsten Wochen in dieser Blog-Reihe zur EU-Wahl nachzulesen sein.

Wen soll ich wählen?

Wenn du dir noch nicht sicher bist, welcher Person/Partei du deine Stimme geben sollst, hast du ja noch Zeit. Auf der Seite Meine Wahl findest du allgemeine Informationen und auch Spiele zur Europawahl. Auf Check Your Choice kannst du dir kurze Broadcasts zu diversen Themen der EU-Wahl anhören.

Solltest du nach umsichtiger Recherche noch immer nicht wissen, wen du wählen sollst, gibt es online auch einen EU-Wahl-Check.

Und, schon entschieden?

B.R.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.