Blog

3. Juli 2018

Der Nationalismus ist tot!-Lang lebe der Nationalismus!? Die Einzelstaaten als Lösung der Migrationsfrage?

Spätestens seit dem Jahr 2015 ist die Migrationsthematik ein medialer Dauerbrenner. Seit 2015 nimmt die Zahl der Asylanträge zwar stetig ab, dennoch ist die Migrationspolitik in aller Munde. In Deutschland führt die Migrationspolitik in eine Regierungskrise, in Italien ist sie … Weiterlesen

26. Juni 2018

Christian Ehetreiber: Zweite Republik. Ein Erfolgsprojekt

Rezension von Hans Putzers Essay „Selbstverliebtes Österreich“  Skepsis gegenüber Narrativen 1918 bis 2018: 100 Jahre Republik Österreich. Der allenthalben zelebrierten Feierlaune fährt Hans Putzer in seinem Auftragstext für die Wanderausstellung „Im Zeitalter der Extreme“ tüchtig in die Parade. Unter dem … Weiterlesen

20. Juni 2018

“Glaubt an dieses Europa” – Die Krise der EU als Chance für eine Stärkung der europäischen Identität

„Glaubt an dieses Österreich!“ Mit diesen Worten schloss Leopold Figl seine berühmte Weihnachtsansprache im Jahr 1945. Die österreichische Bevölkerung hatte zu diesem Zeitpunkt mit gewaltigen Problemen zu kämpfen. Hunger, die Zerstörungen des Krieges und Fluchtbewegungen waren nur einige davon. Zu … Weiterlesen

15. Juni 2018

Werner Anzenberger: Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Jedem Menschen ein Leben in Freiheit, Frieden und Menschenwürde ermöglichen 10. Dezember 1948 Nach dem humanen Supergau eines einzigartigen Totalitarismus und eines weltumfassenden Krieges fanden sich weltumspannende Kräfte, welche die Existenz des Menschen auf eine neue Basis legen wollten. Auf … Weiterlesen

8. Juni 2018

Trump, Putin, Erdogan – starke Führer will das Volk!

Eine Spurensuche nach den Schlüsselemotionen zur Ausprägung der Sehnsucht nach einem „starken Führer“ in der Politik und möglichen Lösungsansätzen auf gesamtgesellschaftlicher Ebene Die Österreicher/innen sympathisieren zunehmend mit autoritärer Politik – so das Ergebnis einer im Februar und März 2017 vom … Weiterlesen

5. Juni 2018

Das 15. Human Rights Festival im neuen Gewand

Bereits vierzehnmal haben SchülerInnen, LehrerInnen, Showacts, SportlerInnen und Gäste beim Human Rights Festival ein Zeichen für Menschenrechte und soziokulturelle Vielfalt gesetzt. Dieses Jahr erstrahlt das Festival in neuem Glanz und findet im schicken Ambiente der Alten Universität Graz statt. Für … Weiterlesen

30. Mai 2018

Schule ohne Rassismus, mit Vielfalt und Zivilcourage

„Vorurteile beeinflussen unsere Eigenwahrnehmung, obwohl wir es garnicht aktiv bemerken”  – so die Erkenntnis einer Schülerin der 6.Klasse, nachdem sie am Projekt „Schule ohne Rassismus” teilgenommen hat. Was Vorurteile sind, wie sie entstehen und wie man damit umgeht hat sie, … Weiterlesen

22. Mai 2018

Die “extrem” guten Beiträge unserer Partnerschulen zur Wanderausstellung “Im Zeitalter der Extreme”

Im Gedenkjahr 2018 gibt es wahrlich keinen Mangel an historischen Ausstellungen. Unsere Wanderausstellung „Im Zeitalter der Extreme“ weist jedoch eine Besonderheit auf, durch die sie sich von anderen Ausstellungen abhebt. Dabei handelt es sich um die aktive Jugendbeteiligung. Jugendliche aus … Weiterlesen

17. Mai 2018

Von widernatürlicher Unzucht zu Vielfalt und Gleichstellung

Die Homosexuellenbewegung als farbenfroh-schillerndes Beispiel für die Effektivität aktiver Bürger/innenbeteiligung . Eine Reflexion zum 17. Mai, dem internationalen Tag gegen Homophobie. 17. Mai 1992: vor den Vereinslokalen zahlloser Homosexuelleninitiativen werden voller Stolz und Freude Regenbogenfahnen gehisst. Dieser Tag schreibt Geschichte … Weiterlesen

14. Mai 2018

70 Jahre Israel – eine konfliktreiche Geschichte

  Die ersten Kabinettsmitglieder des Staates Israel singen die Nationalhymne. Quelle: bpb.de   In diesen Tagen wird in Israel Geburtstag gefeiert. Der unabhängige Staat Israel feiert sein 70-jähriges Bestehen. Am 14.Mai 1948 proklamierte der erste Premierminister Israels, David Ben Gurion, … Weiterlesen